Herzlich willkommen beim TSV Goldberg 1902 e.V.
Wir sind ein Verein im Herzen von Mecklenburg - Vorpommern. Goldberg ist eine kleine Stadt im Landkreis Ludwigslust-Parchim. Auf unseren Seiten könnt ihr vieles über unsere acht Abteilungen erfahren. Mit Mannschaftsbildern und Gruppenvorstellungen wollen wir einen Einblick in unser Vereinsleben geben. Ihr findet interessantes über die einzelnen Sportarten, Berichte zu Spielen und Veranstaltungen sowie aktuelle Infos. Unsere Homepage ist seit dem 08.10.2008 (aktualisiert und graphisch verändert ab 01. Januar 2022) im Netz. Die optimale Auflösung beträgt 1600 x 900 (16:9).

Infotafel ...

 

Durch die Fusionen der Spar-kassen, hat der TSV Goldberg 1902 e.V. ab sofort eine neue Bankverbindung!

Kontoinhaber:

TSV Goldberg 02

IBAN:

DE88140520001221001600

BIC:

NOLADE21LWL

Diese steht euch auch im Bereich "Service" als PDF zum Download zur Verfügung!

 

Aktuelle Informationen vom TSV Goldberg 1902 e.V. !

 

Offenes Preisskatturnier 2024 um den Wanderpokal des TSV Goldberg !

Am Samstag, den 09. März 2024 findet um 14:00 Uhr das traditionelle Skatturnier um den Wanderpokal des TSV Goldberg statt. Veranstaltungsort ist der Jugendclub Goldberg (Parkstraße 14). Die Startgebühr für dieses Turnier beträgt 5,00 € für TSV Mitglieder und 8,00 € für Nichtmitglieder. Eingeladen zu diesem Event, sind die Freunde des Skatblattes aller Abteilungen des TSV Goldberg, sowie auch skatfreudige Gäste (Nichtmitglieder). Die Teilnahme ist ab dem 18. Lebensjahr möglich und jeder Teilnehmer gewinnt einen Preis! Neben der Freude am Kartenspiel, steht der Spaß und die Geselligkeit natürlich im Vordergrund. Anmeldungen sind bitte, persönlich oder telefonisch, bis zum 02. März 2024 an die Sportfreunde Alexander Litzendorf (0152 55624664) oder Karsten Gutsche (0172 4566101) zu richten.
Ist dein Herzblut rot und blau, spielst du auch Karten beim TSV !

Michael Haase

 

Tristan Schulz fährt zu den Deutschen Jugendmeisterschaften !

Die Mannschaftsmeisterschaften unseres Landes in der Altersklasse U14 (10-14 Jahre) im Kegeln nahmen in Stralsund ihren Saisonabschluss. Mitglied des neuen Landesmeisters, dem SKV Seenplatte-Vorpommern I, ist u.a. der 12jährige Neuhofer Tristan Schulz, der zwar für die Müritz-Städter auf Punktejagd geht, aber im TSV Goldberg sportlich aufgewachsen ist und nach wie vor auf der Goldberger Kegelbahn trainiert. Beim fünften und letzten Saisonturnier auf der Acht-Bahnenanlage an der Kupfermühle ging es zwischen den Warenern und den Jungs aus Greifswald / Wolgast zwar etwas enger zu. Letztendlich sicherte sich aber der SKV Seenplatte-Vorpommern auch Dank der drittbesten Tagesleistung von Tristan (799 Holz, +79) den fünften Sieg im fünften Turnier mit 80 Holz Vorsprung. Auch in der inoffiziellen Einzelwertung belegt er mit 89,0 Punkten von 100 möglichen Punkten einen ausgezeichneten dritten Rang unter 20 Spielern.
Der Landesmeistertitel berechtigt nunmehr zur Teilnahme an den Deutschen Jugendmeisterschaften Ende Mai in Rendsburg. „Das haben die fünf Jungs ganz klasse gemacht. Jetzt heißt es noch fleißiger zu trainieren, um sich eventuell den Traum von einer DM-Medaille erfüllen zu können“, blickt Co-Trainer Sören Schulz schon mal erwartungsfroh voraus.

Abschlussstand:

1. SKV Seenplatte-Vorpommern I   20,0 Pkt.
2. LKKSV Vorpommern-Greifswald   13,0 Pkt.
3.KKV Vorpommern-Rügen   12,0 Pkt.
4. SKV Seenplatte-Vorpommern II   5,0 Pkt.

Rex Grützmacher


Inklusion wird in der Abteilung Kegeln des TSV Goldberg großgeschrieben !

Und wieder eine „9“! Da staunen die Kegelbrüder des KC Goldberg v. 1910 nicht schlecht, wenn Andre Lichtwark an manchen Trainingsabenden gut und gerne fünf bis sechs Neunerwürfe in seiner 120-Wurf-Partie gelingen. Dabei ist der 33-jährige junge Mann, der seit seiner Geburt mit einem körperlichen Handicap zu kämpfen hat, voll in seinem Element. Seit etwa 15 Jahren geht er dem Kegelsport nach. Auch wenn er keine Punktspiele bestreitet, macht ihm das Kegeln mit seinen Klubkameraden ohne Beeinträchtigung riesigen Spaß. „Andre ist mit Feuereifer bei der Sache. Beim letztjährigen Weihnachtskegeln war ihm der „Neuner-Pokal“ nicht zu nehmen“, freut sich Routinier Rainer „Eddi“ Erdmann mit ihm.Die Inklusion, also das gemeinsame Sport-Treiben von Menschen mit und ohne Beeinträchtigung, soll auch weiterhin einen besonderen Stellenwert in der Abteilung Kegeln des TSV Goldberg einnehmen.

„Unsere Abteilung hat bereits seit den 80-er Jahren, damals in Zusammenarbeit mit dem Diakoniewerk des Klosters Dobbertin und unter Leitung des damaligen Klubchefs Helmut Walla, sehr gute Erfahrungen gemacht“, ergänzt Abteilungsleiter Egon Seehase.

Rex Grützmacher

 

 

2. Auflage des internen Vereinsturniers der Abteilung Fußball !

Zwei Tage vor Heiligabend im Jahr 2023 fand in der Goldberger Mehrzweckhalle die zweite Auflage eines internen Vereinsturnier statt. Es traten insgesamt sechs Mannschaften an, deren Spieler per Losverfahren ermittelt wurden. Die Teams wurden so gelost, dass je zwei Spieler der B - Junioren und der Alten Herren in einer Gruppe zusammenspielten. Insgesamt entwickelten sich spannende Spiele, in denen sich die Mannschaft um Roberto Schaplow mit 11 Punkten und 12:5 Toren den Turniersieg sicherte. Paul Bening von den B - Junioren wurde zum besten Torwart durch die Turnierleitung gewählt, während Hannes Schröder zum besten Torschützen bei diesem Turnier gekürt wurde. Da die Mannschaften allesamt bunt zusammengewürfelt waren, konnten sich die Fußballer der Abteilung näher kennenlernen. Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung, die nach einer Wiederholung im nächsten Jahr hofft.

Alexander Rusch

 

Goldberger Kegler mit vier Titeln bei den Kreismeisterschaften !

Die XII. Kreismeisterschaften im Bohle-Kegeln fanden vor kurzem in Lüneburg statt.
Die Meisterschaften wiesen eine rege Beteiligung auf. 17 Kinder/Jugendliche, 30 Erwachsene und 14 Paare aus sieben Vereinen kämpften um die begehrten Medaillen und vorderen Platzierungen. Der TSV Goldberg hatte leider keine Kinder am Start, da sich die Kleinsten ausschließlich im Trainingsbetrieb befinden und der Jugendauswahlspieler Tristan Schulz in dieser Saison in der Mannschaft des MSC Waren spielt. Seine Schwester Finja, vom SSV Einheit Teterow zurückgekehrt, sicherte sich mit sehr guten 883 Holz (+43) als einzige Starterin bei den Juniorinnen den Titel.
Tse-I Wu tat es ihr bei den Junioren gleich und sicherte sich mit 878 mit einem Holz Vorsprung vor dem Neu Kalißer Tom Wulf die Goldmedaille. Sören Schulz wollte in der Herren-Klasse (bis 49 J.) unbedingt seinen Vorjahrestitel verteidigen. Dies schaffte er mit seinem druckvollen Wurf eindrucksvoll. Mit der Meisterschaftsbestleistung von 893 Holz verwies er die beiden Lübtheener Marco Bruhn und Lucas Strasser relativ sicher auf die Plätze. Exakt zehn Jahre nach seinem letzten Kreismeistertitel konnte Rex Grützmacher bei den Herren B erneut den Siegerpokal in Empfang nehmen. Im größten Starterfeld lag er mit guten 886 Holz etwas überraschend vor dem Lübtheener Spieler Klaus Pupke und Titelverteidiger Peter Sommerfeld (Neustadt-Glewe). Die sehr gute Bilanz der Spieler des KC Goldberg machten Rene Allenstein (883) mit Silber bei den Herren A (bis 59 J.) und Routinier Rainer Erdmann (868) mit ebenfalls Silber bei den Herren C (über 70 J.) perfekt. Im Mixed-Wettbewerb sicherte sich das erstmals in dieser Zusammensetzung startende Paar Finja Schulz / Tse-I Wu mit guten 1.761 Holz (+81) die Bronzemedaille. Hier fehlte dem jungen Goldberger Paar nur ein Holz zum Vize-Rang, den sich die Lübtheener Urban / Lindner sicherten.
Mit dem Abschneiden können Goldbergs Kegler sehr zufrieden sein. Mit sieben Medaillen wurde die Vorjahresausbeute (acht) fast erreicht. Die erst- und zweitplatzierten Goldberger Spieler (sechs Kegler) haben sich somit für die Landesmeisterschaften Anfang April in Kiel und Neukloster qualifiziert.

Ergebnisse unter: http://www.skvmv.de/ergebnisse/start_ergeb.htm

Rex Grützmacher

 

Fotos: Sören Schulz