Herzlich willkommen beim TSV Goldberg 1902 e.V.
Wir sind ein Verein im Herzen von Mecklenburg - Vorpommern. Goldberg ist eine kleine Stadt im Landkreis Ludwigslust-Parchim. Auf unseren Seiten könnt ihr vieles über unsere acht Abteilungen erfahren. Mit Mannschaftsbildern und Gruppenvorstellungen wollen wir einen Einblick in unser Vereinsleben geben. Ihr findet interessantes über die einzelnen Sportarten, Berichte zu Spielen und Veranstaltungen sowie aktuelle Infos. Unsere Homepage ist seit dem 08.10.2008 (aktualisiert und graphisch verändert ab 01. Januar 2022) im Netz.

Berichte aus der Abteilung Kegeln

 

Tristan Schulz fährt zu den Deutschen Jugendmeisterschaften !

Die Mannschaftsmeisterschaften unseres Landes in der Altersklasse U14 (10-14 Jahre) im Kegeln nahmen in Stralsund ihren Saisonabschluss. Mitglied des neuen Landesmeisters, dem SKV Seenplatte-Vorpommern I, ist u.a. der 12jährige Neuhofer Tristan Schulz, der zwar für die Müritz-Städter auf Punktejagd geht, aber im TSV Goldberg sportlich aufgewachsen ist und nach wie vor auf der Goldberger Kegelbahn trainiert. Beim fünften und letzten Saisonturnier auf der Acht-Bahnenanlage an der Kupfermühle ging es zwischen den Warenern und den Jungs aus Greifswald / Wolgast zwar etwas enger zu. Letztendlich sicherte sich aber der SKV Seenplatte-Vorpommern auch Dank der drittbesten Tagesleistung von Tristan (799 Holz, +79) den fünften Sieg im fünften Turnier mit 80 Holz Vorsprung. Auch in der inoffiziellen Einzelwertung belegt er mit 89,0 Punkten von 100 möglichen Punkten einen ausgezeichneten dritten Rang unter 20 Spielern.
Der Landesmeistertitel berechtigt nunmehr zur Teilnahme an den Deutschen Jugendmeisterschaften Ende Mai in Rendsburg. „Das haben die fünf Jungs ganz klasse gemacht. Jetzt heißt es noch fleißiger zu trainieren, um sich eventuell den Traum von einer DM-Medaille erfüllen zu können“, blickt Co-Trainer Sören Schulz schon mal erwartungsfroh voraus.

Abschlussstand:

1. SKV Seenplatte-Vorpommern I   20,0 Pkt.
2. LKKSV Vorpommern-Greifswald   13,0 Pkt.
3.KKV Vorpommern-Rügen   12,0 Pkt.
4. SKV Seenplatte-Vorpommern II   5,0 Pkt.

Rex Grützmacher

 

Goldberger Kegler mit vier Titeln bei den Kreismeisterschaften !

Die XII. Kreismeisterschaften im Bohle-Kegeln fanden vor kurzem in Lüneburg statt.
Die Meisterschaften wiesen eine rege Beteiligung auf. 17 Kinder/Jugendliche, 30 Erwachsene und 14 Paare aus sieben Vereinen kämpften um die begehrten Medaillen und vorderen Platzierungen. Der TSV Goldberg hatte leider keine Kinder am Start, da sich die Kleinsten ausschließlich im Trainingsbetrieb befinden und der Jugendauswahlspieler Tristan Schulz in dieser Saison in der Mannschaft des MSC Waren spielt. Seine Schwester Finja, vom SSV Einheit Teterow zurückgekehrt, sicherte sich mit sehr guten 883 Holz (+43) als einzige Starterin bei den Juniorinnen den Titel.
Tse-I Wu tat es ihr bei den Junioren gleich und sicherte sich mit 878 mit einem Holz Vorsprung vor dem Neu Kalißer Tom Wulf die Goldmedaille. Sören Schulz wollte in der Herren-Klasse (bis 49 J.) unbedingt seinen Vorjahrestitel verteidigen. Dies schaffte er mit seinem druckvollen Wurf eindrucksvoll. Mit der Meisterschaftsbestleistung von 893 Holz verwies er die beiden Lübtheener Marco Bruhn und Lucas Strasser relativ sicher auf die Plätze. Exakt zehn Jahre nach seinem letzten Kreismeistertitel konnte Rex Grützmacher bei den Herren B erneut den Siegerpokal in Empfang nehmen. Im größten Starterfeld lag er mit guten 886 Holz etwas überraschend vor dem Lübtheener Spieler Klaus Pupke und Titelverteidiger Peter Sommerfeld (Neustadt-Glewe). Die sehr gute Bilanz der Spieler des KC Goldberg machten Rene Allenstein (883) mit Silber bei den Herren A (bis 59 J.) und Routinier Rainer Erdmann (868) mit ebenfalls Silber bei den Herren C (über 70 J.) perfekt. Im Mixed-Wettbewerb sicherte sich das erstmals in dieser Zusammensetzung startende Paar Finja Schulz / Tse-I Wu mit guten 1.761 Holz (+81) die Bronzemedaille. Hier fehlte dem jungen Goldberger Paar nur ein Holz zum Vize-Rang, den sich die Lübtheener Urban / Lindner sicherten.
Mit dem Abschneiden können Goldbergs Kegler sehr zufrieden sein. Mit sieben Medaillen wurde die Vorjahresausbeute (acht) fast erreicht. Die erst- und zweitplatzierten Goldberger Spieler (sechs Kegler) haben sich somit für die Landesmeisterschaften Anfang April in Kiel und Neukloster qualifiziert.

Ergebnisse unter: http://www.skvmv.de/ergebnisse/start_ergeb.htm

Rex Grützmacher

 

Fotos: Sören Schulz

 

 

 

 

 

 

 

Tristan Schulz gewinnt Silber beim Deutschland-Pokal der U14 mit der
M-V-Auswahl !

Am vergangenen Wochenende fand in Kiel, Haus des Sports, der Ländervergleich der jungen Kegler in der Altersklasse U14 (10-14 Jahre) statt. Sechs Landesverbände hatten hierfür gemeldet. Der in Goldberg trainierende und für den MSC Waren spielende 12-jährige Tristan Schulz erhielt von Landestrainer Steffen Ast eine Einladung in das achtköpfige Aufgebot unseres Bundeslandes, welches sich aus jeweils vier Mädchen und Jungen aus vier verschiedenen Klubs (Neubrandenburg, Stralsund, Waren und Goldberg) zusammensetzte.

Am ersten Tag kam das M-V-Team gleich gut in Schwung. Hinter den Favoriten aus Sachsen-Anhalt wurde in der Vorrunde der zweite Platz belegt. Tristan und sein Partner Gino Weiß im männlichen Doppel wussten als Zweite mit 777 Holz (+57) voll zu überzeugen. Im Halbfinale konnte sich Tristan mit seinem Stralsunder Mitspieler Andre Borchardt weiter steigern. Mit einem Klasse-Ergebnis von 808 Holz (+88) waren sie nur um drei Holz schlechter als die Stendaler P. Helmholtz/ F. Köhn. Wichtig war, dass sie das Team aus Brandenburg mit elf Holz auf Distanz und zwei wichtige Zähler sichern konnten. Am Sonntag entwickelte sich auf den bestens präparierten Läufen in der Förde-Stadt ein spannendes Finale gegen Sachsen-Anhalt. Die Führung bei den beiden Einzeln wechselte ständig. Dann im dritten Durchgang war wieder das Jungen-Paar dran. 8-Holz-Sieg von Tristan und Andre. Dann verlor leider das Mädchen-Paar S. Wenzlaff / J. Salomo deutlich gegen ihre Rivalinnen. Das Mixed-Paar musste entscheiden. Auch hier setzten sich letztendlich die Anhaltiner deutlich und hochverdient durch. „Die Silbermedaille ist für alle acht Spieler*innen und den Trainerstab ein Riesenerfolg. Der Einzug ins Finale war schon eine Zugabe“, so das erfreuliche Fazit von Betreuerin Claudia Sponholz.

Ergebnisse unter: http://www.skvmv.de/ergebnisse/start_ergeb.htm

Rex Grützmacher

Ziel der Kegler für die neue Spielsaison heißt Klassenerhalt !

Ab dem 27. August 2023 beginnen die Kugeln für die Spieler und Spielerinnen der Abteilung Kegeln des TSV Goldberg 02 e.V. in der Punktspielserie 2023/2024 wieder zu rollen. Mit zwei Erwachsenenmannschaften und der erfolgreichen Teilnahme von Einzelspielern an den Kreis- und Landesmeisterschaften haben sich die Mildenitz-Städter das Ziel gesetzt, das Spielniveau in Westmecklenburg wieder mitzubestimmen.

1. Männermannschaft (Landesliga M-V)
Die Verteidigung des guten sechsten Tabellenplatzes aus der Vorsaison in der höchsten Liga des Landes käme für die KCG-Spieler schon sehr überraschend. Saisonziel kann nur der Klassenerhalt sein. Der Aufsteiger SV Concordia Lübtheen (Verbandsliga West) ist ein sehr spielstarkes und ausgeglichenes Team mit Erfahrung in der Landesliga.

Auch der KV Grimmen aus Vorpommern ist als Vorjahres-Fünfter nicht zu unterschätzen. Diese beiden Teams gilt es, in den acht Turnieren hinter sich zu lassen. Helfen soll hierbei der Wiedereinsatz von Routinier Rex Grützmacher, der in der Vorsaison krankheitsbedingt lange ausfiel. Auch der Teilnehmer an den Deutschen Juniorenmeisterschaften, der 20jährige Ludwig Müller soll mehr Einsatzzeiten erhalten. „Schade nur, dass uns Frank Wahls krankheitsbedingt in diesem Jahr immer noch nicht zur Verfügung stehen wird. Ein herber Rückschlag“, betont Mannschaftskapitän Nando Knauf. Im Kampf um den Landesmeistertitel sind der letztjährige Titelträger Mühlenwind Woldegk und der Absteiger aus der 2. Bundesliga, der SSV Kritzmow, die eindeutigen Staffelfavoriten. Ein ordentlicher Start, d.h. zwei Punkte, auf den Bahnen in Wismar (Wonnemar) wäre wichtig. Hierbei kommt es gleich zu einem interessanten Kreisderby zwischen dem Vorjahres-Dritten Grabower SV, Concordia Lübtheen und den Goldbergern.

Spieler: Nando Knauf (Mannschaftskapitän), Sören Schulz, Tse-I Wu, Thomas Hubert, Frank Wahls, Rene Allenstein, Michael Gruhn, Ludwig Müller, Rex Grützmacher -- Punktspielstart: 27.08. in Wismar

2. Männermannschaft (Kreisliga LUP)
Nach dem letztjährigen Abstieg aus der Verbandsliga hat sich das Team um Mannschaftsführer Bernd Haack entschieden, gleich zwei Klassen tiefer in der Kreisliga unseres Landkreises anzutreten. Staffelfavorit sind die Goldberger in der Liga mit sieben Mannschaften deshalb trotzdem nicht. Der letztjährige Kreismannschaftsmeister Fortschritt Neustadt-Glewe und auch Rotation Neu Kaliß haben sehr gute Einzelspieler in ihren Reihen, die seit Jahren im Seniorenbereich eine Spitzenposition auf Landesebene einnehmen und auch schon bei Deutschen Meisterschaften erfolgreich waren. Trotzdem sollte ein Platz unter den ersten drei Teams am Saisonende möglich sein. Personell hat sich mit Bill Parsczenski ein Neuzugang aus dem Leichtathletik-Lager angesagt. Auch Juniorin Finja Schulz kehrt vom SSV Einheit Teterow nach Goldberg zurück und will die Mannschaft verstärken, wenn es ihre Zeit in der Berufsausbildung zulässt.

Spieler/innen: Bernd Haack (Mannschaftskapitän), Finja Schulz, Manfred Magnus, Rainer Erdmann, Egon Seehase, Peter Müller, Bill Parsczenski, John Hubert, Torsten Seidl -- Punktspielstart: 24.09. in Schwerin

Rex Grützmacher

Leider keine Medaille für den Keglernachwuchs am Nordseestrand !

Finja Schulz aus der Abteilung Kegeln des TSV Goldberg hatte sich am vergangenen Wochenende erneut für die Deutschen Jugendmeisterschaften im Bohlekegeln in Cuxhaven qualifiziert. In der Altersklasse Vereinsmannschaft weibliche Jugend U18 und im Einzel hatte sie gleich zwei Chancen auf vordere Plätze.
In der Mannschaft, die unter dem Vereinslogo vom KV Landkreis Rostock startete, sah es zunächst gar nicht schlecht aus. Lina Besel aus Neukloster spielte auf den schweren Läufen mit 864 Holz ein sehr gutes Resultat. Ersatzspielerin Nadine Behrendt aus Grimmen erwischte nicht ihren besten Tag. Mit lediglich 740 Holz blieb sie weit unter ihren Möglichkeiten. Mit großem Kampfgeist sorgten Anica Fromme (859) und Finja (833) dafür, dass am Ende noch ein guter fünfter Platz heraussprang. Die Mädels vom KV Vorpommern-Rügen holten sich verdientermaßen den Titel mit hauchdünnem Vorsprung von zwei Hölzern vor dem KFV Havelland.

Am Tag darauf fanden auf den Gegenaufsätzen die Einzelwettbewerbe statt. Als Landesmeisterschafts-Dritte von M-V musste Finja gleich im ersten von zwei Durchgängen ran. Mit guten 849 Hölzern war sie zunächst Fünftplatzierte. Am Ende sprang ein sehr guter 13. Platz heraus. „Mit beiden Platzierungen sind wir sehr zufrieden. Wenn in der Mannschaftskonkurrenz der Einsatz einer fehlenden Stammspielerin möglich gewesen wäre, hätte es sicherlich mit der Bronzemedaille klappen können“, resümiert Trainer Sören Schulz den Wettkampfverlauf trotzdem positiv.

Ergebnisse : Deutsche Jugendmeisterschaften Bohle in Cuxhaven

Rex Grützmacher

Mildenitz-Cup der Kegler bleibt in Goldberg !

Zum 16. Mildenitz-Cup luden Goldbergs Kegler ihre Gäste vom TSV Bützow, SV Einheit Güstrow und dem SSV Einheit Teterow ein. Nach dreijähriger Corona-Pause kam es zu einem lockeren Saisonabschluss auf den gut präparierten Bahnen in der John-Brinkman-Straße. Durch das Spielen in unterschiedlichen Ligen wurden alte Sportfreundschaften wieder aufgefrischt bzw. neue geschlossen. Schnell zeigte sich, dass das Team vom KC Goldberg I seiner Favoritenrolle gerecht werden würde. In der Besetzung R. Grützmacher (887), R. Allenstein (896), P. Müller (884) und R. Erdmann (894) ging der Pott erneut in die Mildenitz-Stadt. Vor allem die ausgewogene und konzentrierte Partie des 74-jährigen (!) Rainer Erdmann ragte hierbei heraus.

Die zweite Goldberger Vertretung, die doch mit Leistungsschwankungen zu kämpfen hatte, stellte mit Juniorenspieler Tse-I Wu (901 Holz) immerhin den Tageseinzelsieger. Bester Gastspieler war der erst 17-jährige Tim-Elias Brückner von Einheit Güstrow mit 896 Hölzern. Das Spielen auf einer „Wurstbahn“ sowie die Versorgung mit reichlich Grillgut rundeten diesen schönen Saisonausklang ab.

Ergebnisse:

1. KC Goldberg   3516 Holz   R. Allenstein   896
2. Einheit Güstrow   3511 Holz   T.- E. Brückner   896
3. KC Goldberg II   3505 Holz   Tse - I Wu   901
4. TSV Bützow   3484 Holz   S. Beyes   876
5. Einheit Teterow   3358 Holz   T. Schoknecht   865

Rex Grützmacher

Knapp an Edelmetall vorbeigeschrammt !

Vier Holz zu Silber und zwei Holz zu Bronze fehlten dem Jungenpaar Tristan Schulz/Linus Reichert (Goldberg/Anklam) in der Altersklasse U14 bei den am Wochenende in Wolfsburg stattgefundenen Deutschen Jugendmeisterschaften im Dreibahnen-Spiel der Kegler.
„Wirklich sehr ärgerlich, weil so knapp“, fand auch Trainer Sören Schulz. Aber mit etwas Abstand betrachtet war der 5. Platz unter zehn Starterpaaren in dieser Altersklasse ein toller Erfolg. Für beide war es nämlich der allererste Auftritt bei Deutschen Meisterschaften (DM) überhaupt. Wie bei den Landesmeisterschaften konnten Tristan und Linus in ihrer angestammten Bohle-Disziplin mit 269 Holz (+29) sehr gut mithalten. Erst in der Schere-Disziplin mussten sie durch etliche unnötige Dreier-u. Viererwürfe ein wenig abreißen lassen. Ein Einser-Wurf auf der Classic-Bahn kurz vor Wettkampfende ließ den Traum von der Medaille dann endgültig platzen. Der 12jährige Tristan Schulz vom TSV Goldberg konnte aber kurze Zeit später schon wieder lächeln. Die erzielten 745 Holz (+145) stellen ein starkes Ergebnis dar. Für eine Bronzemedaille aus Mecklenburger Sicht sorgte in dieser Altersklasse das Paar Andre Borchardt/Philipp Ast (Stralsund/Waren) mit 747 Holz (+147).

Bei den diesjährigen Landesmeisterschaften der Erwachsenen im Bohlekegeln in Lüneburg war der KC Goldberg v. 1910 leider mit nur drei von ursprünglich sechs Spielern vertreten. In der starken Altersklasse der Herren konnte Kreismeister Sören Schulz einen guten 16. Platz belegen. Seine 880 Holz stellten ihn trotzdem nicht ganz zufrieden. Auf zwei Links-Aufsätzen gerieten ihm etliche Würfe zu flach. Mit 886 Holz hätte er den Finaldurchgang der besten zwölf Spieler erreicht, was durchaus möglich war. Im kleinen Starterfeld der Junioren (19-23 Jahre) überraschte der 20jährige Ludwig Müller mit einer starken Leistung. Seine 888 Holz bescherten ihm etwas überraschend den vierten Platz. Mitfavorit Tse-I Wu spielte einige Aufsätze zu weich und rutschte mit 886 Holz deutlich an der erhofften Bronzemedaille vorbei. Trotzdem nimmt er als Fünftplatzierter ebenfalls an den DM Mitte Juni in Lüneburg teil. Ein schöner Erfolg für beide jungen Spieler vom KCG.

Rex Grützmacher

 

 

Goldberger Kegelsportler vom Landesverband ausgezeichnet !

Eine besondere Ehre wurde zwei Sportlern der Abteilung Kegeln des TSV Goldberg vor kurzem zuteil. Auf dem Verbandstag 2023 des Sportkeglerverbandes Mecklenburg-Vorpommern (SKVMV) in Güstrow überreichte der scheidende Präsident Harald Heine dem Schatzmeister des KC Goldberg 1910, Bernd Haack, und dem Jugendwart unseres Klubs, Thomas Hubert, die Ehrennadel des SKVMV in Bronze samt Urkunde. Mit dieser Auszeichnung wird u.a. das langjährige Engagement der beiden Sportler, vor allem für die Förderung des Nachwuchskegelsports, in unserem Verein gewürdigt. Nachwuchsspieler wie z.B. Finja Schulz, Joleen Garling, John Hubert oder Tse-I Wu führten sie bei Kreis-, Landes- oder Deutschen Meisterschaften zu vorderen Platzierungen bzw. Edelmetall. Bernd ist dem Kegelsport bereits seit 1975 treu. Bis zum Jahre 2013 war er bei der BSG Einheit Parchim, später dann im Parchimer KV 1925 aktiv.

Ab dem Jahr 2015 entschied sich der 59 jährige Lebensmitteleinzelhändler, sich der Goldberger Keglerfamilie anzuschließen. Seit dem Jahr 2019 ist er Schatzmeister unserer Abteilung. Besonderes Vertrauen genießt er seit 2017 als Mannschaftskapitän der zweiten Männermannschaft, die vorrangig in der Verbandsklasse West spielt. Thomas ist seit 2003 Mitglied unseres Kegelklubs. Trotz der beruflichen Einbindung als selbständiger Glasermeister und seinem Engagement für den Förderverein der freiwilligen Feuerwehr findet er immer wieder freie Stunden, um sich für den Kegelsport (u.a. bei Sanierungsarbeiten an der Kegelbahn) einzusetzen. Seit dem Jahr 2019 ist er unser Jugendwart. Er spielt seit etwa sechs Jahren in der ersten Männermannschaft (Verbands- und Landesliga) und ist dort dem Team eine große Stütze. Der Vereinsvorstand gratuliert beiden Sportfreunden zu ihrer Ehrung und wünscht ihnen weiterhin sportlichen Erfolg, Gesundheit und „Gut Holz!“.

Rex Grützmacher